Seite lädt...

bitte warten, es arbeitet...

Abbrechen



Aus welchem Bibelteil:

Sucheinstellung:



 


Suchergebnisse zu »Streit«

Suche: genau - mit Stichworten | Bibelstellen: 37 | Verse: 39

Viel Freude beim Forschen und Finden!




Diese Bibelverse enthalten die Wörter Ihrer Suchanfrage in genauer Form im Vers oder den hinzugefügten Stichworten. Sie sind gemäss der natürlichen Abfolge sortiert.




7 Und es entstand Streit zwischen den Hirten über Abrams Vieh und den Hirten über Lots Vieh; auch wohnten zu der Zeit die Kanaaniter und Pheresiter im Land. 8 Da sprach Abram zu Lot: Es soll doch nicht Streit sein zwischen mir und dir, zwischen meinen Hirten und deinen Hirten! Denn wir sind Brüder.

1. Mose 13,7-8



0. Stelle: 1. Mose 13,7-8

4 Und gebiete dem Volk und sprich: Ihr werdet durch das Gebiet eurer Brüder, der Söhne Esaus, ziehen, die in Seir wohnen, und sie werden sich vor euch fürchten; aber nehmt euch wohl in acht, fangt keinen Streit mit ihnen an; denn ich werde euch von ihrem Land nicht einen Fußbreit geben; denn ich habe das Bergland Seir dem Esau als Besitztum gegeben!

5. Mose 2,5



1. Stelle: 5. Mose 2,5

16 Wenn aber ein falscher Zeuge gegen jemand auftritt, um ihn einer Übertretung zu beschuldigen, so sollen die Männer, die Streit miteinander haben, vor den HERRN, vor die Priester und Richter treten, die zu jener Zeit [im Amt] sein werden.

5. Mose 19,17



2. Stelle: 5. Mose 19,17

Wenn zwischen Männern ein Streit entsteht und sie vor Gericht treten, und man richtet sie, so soll man den Gerechten für gerecht erklären und den Übeltäter für schuldig.

5. Mose 25,1



3. Stelle: 5. Mose 25,1

Und es geschah, als der König von Israel den Brief gelesen hatte, zerriss er seine Kleider und sprach: Bin ich denn Gott, sodass ich töten und lebendig machen könnte, dass dieser von mir verlangt, ich solle einen Mann von seinem Aussatz befreien? Da erkennt ihr doch und seht, dass er einen Anlass zum Streit mit mir sucht!

2. Könige 5,7



4. Stelle: 2. Könige 5,7

Wer ist dieser König der Herrlichkeit? Es ist der HERR, der Starke und Mächtige, der HERR, der Held im Streit!

Psalm 24,8



5. Stelle: Psalm 24,8

Vertilge sie, Herr, entzweie sie in ihren Absprachen, denn ich sehe Gewalttat und Streit in der Stadt!

Psalm 55,10



6. Stelle: Psalm 55,10

Denn sie haben Böses im Herzen und schüren täglich Streit.

Psalm 140,3



7. Stelle: Psalm 140,3

Fange mit keinem Menschen ohne Ursache Streit an, wenn er dir nichts Böses zugefügt hat.

Sprüche 3,30



8. Stelle: Sprüche 3,30

Hass erregt Streit, aber die Liebe deckt alle Verfehlungen zu.

Sprüche 10,12



9. Stelle: Sprüche 10,12

Durch Übermut entsteht nur Streit; wo man sich aber raten lässt, da wohnt Weisheit.

Sprüche 13,10



10. Stelle: Sprüche 13,10

Ein zorniger Mann erregt Streit, aber ein Langmütiger stillt den Zank.

Sprüche 15,18



11. Stelle: Sprüche 15,18

Ein verdrehter Mann entfesselt Streit, und ein Verleumder trennt vertraute Freunde.

Sprüche 16,28



12. Stelle: Sprüche 16,28

Besser ein trockener Bissen mit Ruhe, als ein Haus voll Opferfleisch mit Streit!

Sprüche 17,1



13. Stelle: Sprüche 17,1

Einen Streit anfangen ist, als ob man Wasser entfesselt; darum lass ab vom Zank, ehe er heftig wird!

Sprüche 17,14



14. Stelle: Sprüche 17,14

Wer Übertretung liebt, der liebt Streit, und wer sein Tor hoch baut, der sucht den Einsturz.

Sprüche 17,19



15. Stelle: Sprüche 17,19

Die Reden des Toren stiften Streit, und er schimpft, bis er Schläge kriegt.

Sprüche 18,6

×

zu Sprüche 18,6:

Manchmal sollten wir deshalb nicht zu viel Hoffnung in die Wirkung unserer Antworten setzen.



16. Stelle: Sprüche 18,6

Das Los schlichtet den Streit und entscheidet zwischen Mächtigen.

Sprüche 18,18



17. Stelle: Sprüche 18,18

Abzulassen vom Streit ist für den Mann eine Ehre, jeder Narr aber stürzt sich hinein.

Sprüche 20,3



18. Stelle: Sprüche 20,3

Vertreibe den Spötter, so nimmt der Streit ein Ende, und das Zanken und Schmähen hört auf.

Sprüche 22,10



19. Stelle: Sprüche 22,10

Wer hat Ach und wer hat Weh? Wer hat Streit? Wer hat Klage? Wer hat Wunden ohne Ursache? Wer hat trübe Augen?

Sprüche 23,29



20. Stelle: Sprüche 23,29

Es packt einen Hund bei den Ohren, wer sich im Vorbeigehen in einen Streit mischt, der ihn nichts angeht.

Sprüche 26,17



21. Stelle: Sprüche 26,17

20 Wo kein Holz mehr ist, erlischt das Feuer, und wenn der Verleumder fort ist, hört der Streit auf. 21 Zur Glut braucht es Kohlen und zum Feuer Holz, und um Streit anzufangen, einen zänkischen Mann.

Sprüche 26,20-21



22. Stelle: Sprüche 26,20-21

Der Habgierige verursacht Streit, wer aber auf den HERRN vertraut, wird reichlich gesättigt.

Sprüche 28,25

×

zu Sprüche 28,25:

Schließen sich Habgier und Gegensätze gegenseitig aus?



23. Stelle: Sprüche 28,25

Ein zorniger Mann richtet Streit an und ein hitziger viel Sünde.

Sprüche 29,22

×

zu Sprüche 29,22:

Beide Methoden sind also nicht zielführend.



24. Stelle: Sprüche 29,22

Denn schlägt man die Milch, so gibt es Butter, und schlägt man die Nase, so gibt es Blut, und schlägt man den Zorn, so gibt es Streit.

Sprüche 30,33



25. Stelle: Sprüche 30,33

Warum lässt du mich Bosheit sehen und schaust dem Unheil zu? Bedrückung und Gewalttat werden vor meinen Augen begangen; es entsteht Streit, und Zank erhebt sich.

Habakuk 1,3

×

zu Habakuk 1,3:

»In dem gegenwärtigen Durcheinander der Christenheit besteht die große Gefahr, dass jemand, der fähig ist, die Dinge im Licht des Wortes Gottes zu sehen, ähnlich bekümmert ist.«

Henry Allen Ironside: Der HERR redet durch die kleinen Propheten in unsre Zeit, S. 345

weiterlesen



26. Stelle: Habakuk 1,3

Es entstand aber auch ein Streit unter ihnen, wer von ihnen als der Größte zu gelten habe.

Lukas 22,24

×

zu Lukas 22,24:

Warum zeigen die Jünger mit dieser Frage überhaupt kein Taktgefühl?



27. Stelle: Lukas 22,24

Denn wir stehen in Gefahr, dass wir wegen des heutigen Tages des Aufruhrs angeklagt werden, weil kein Grund vorliegt, womit wir diese Zusammenrottung entschuldigen könnten!

Apostelgeschichte 19,40



28. Stelle: Apostelgeschichte 19,40

Als er aber dies sagte, entstand ein Streit zwischen den Pharisäern und den Sadduzäern, und die Versammlung spaltete sich.

Apostelgeschichte 23,7



29. Stelle: Apostelgeschichte 23,7

28 Und gleichwie sie Gott nicht der Anerkennung würdigten, hat Gott auch sie dahingegeben in unwürdige Gesinnung, zu verüben, was sich nicht geziemt, als solche, die voll sind von aller Ungerechtigkeit, Unzucht, Schlechtigkeit, Habsucht, Bosheit; voll Neid, Mordlust, Streit, Betrug und Tücke, solche, die Gerüchte verbreiten, 30 Verleumder, Gottesverächter, Freche, Übermütige, Prahler, erfinderisch im Bösen, den Eltern ungehorsam; 31 unverständig, treulos, lieblos, unversöhnlich, unbarmherzig.

Römer 1,29



30. Stelle: Römer 1,29

Lasst uns anständig wandeln wie am Tag, nicht in Schlemmereien und Trinkgelagen, nicht in Unzucht und Ausschweifungen, nicht in Streit und Neid; 14 sondern zieht den Herrn Jesus Christus an und pflegt das Fleisch nicht bis zur Erregung von Begierden!

Römer 13,13

×

zu Römer 13,13:

»Für den, der die Fülle Christi kennt, sind Maßlosigkeit und Schwelgerei nicht anziehend.«

aus Blickpunkt Bibel 2021



31. Stelle: Römer 13,13

2 Milch habe ich euch zu trinken gegeben und nicht feste Speise; denn ihr konntet sie nicht vertragen, ja ihr könnt sie auch jetzt noch nicht vertragen, denn ihr seid noch fleischlich. Solange nämlich Eifersucht und Streit und Zwietracht unter euch sind, seid ihr da nicht fleischlich und wandelt nach Menschenweise?

1. Korinther 3,3



32. Stelle: 1. Korinther 3,3

Denn ich fürchte, wenn ich komme, könnte ich euch nicht so finden, wie ich wünsche, und ihr könntet auch mich so finden, wie ihr nicht wünscht; es könnte Streit unter euch sein, Eifersucht, Zorn, Selbstsucht, Verleumdung, Verbreitung von Gerüchten, Aufgeblasenheit, Unruhen, 21 sodass mein Gott mich nochmals demütigt bei euch, wenn ich komme, und ich trauern muss über viele, die zuvor schon gesündigt und nicht Buße getan haben wegen der Unreinheit und Unzucht und Ausschweifung, die sie begangen haben.

2. Korinther 12,20



33. Stelle: 2. Korinther 12,20

19 Offenbar sind aber die Werke des Fleisches, welche sind: Ehebruch, Unzucht, Unreinheit, Zügellosigkeit; Götzendienst, Zauberei, Feindschaft, Streit, Eifersucht, Zorn, Selbstsucht, Zwietracht, Parteiungen; 21 Neid, Mord, Trunkenheit, Gelage und dergleichen, wovon ich euch voraussage, wie ich schon zuvor gesagt habe, dass die, welche solche Dinge tun, das Reich Gottes nicht erben werden.

Galater 5,20



34. Stelle: Galater 5,20

Die törichten und unverständigen Streitfragen aber weise zurück, da du weißt, dass sie nur Streit erzeugen.

2. Timotheus 2,23



35. Stelle: 2. Timotheus 2,23

Der Erzengel Michael dagegen, als er mit dem Teufel Streit hatte und über den Leib Moses verhandelte, wagte kein lästerndes Urteil zu fällen, sondern sprach: Der Herr strafe dich!

Judas 1,9



36. Stelle: Judas 1,9

Diese Bibelverse enthalten die Wörter Ihrer Suchanfrage in genauer Form im Vers oder den hinzugefügten Stichworten. Sie sind gemäss der natürlichen Abfolge sortiert.



Nach weiteren Ergebnissen suchen...

Gefundene Verse als Stellenangabe:
1Mo 13,7-8; 5Mo 2,5; 19,17; 25,1; 2Kö 5,7; Ps 24,8; 55,10; 140,3; Spr 3,30; 10,12; 13,10; 15,18; 16,28; 17,1.14.19; 18,6.18; 20,3; 22,10; 23,29; 26,17.20-21; 28,25; 29,22; 30,33; Hab 1,3; Lk 22,24; Apg 19,40; 23,7; Röm 1,29; 13,13; 1Kor 3,3; 2Kor 12,20; Gal 5,20; 2Tim 2,23; Jud 1,9



Bibeltext der Schlachter
Copyright © 2000 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.
Informationen zu den Parallelstellen. Alle Rechte vorbehalten.
Icons des Moduls von Font Awesome